Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Unsterblich im Netz? Unser digitales Nachleben und wie wir damit umgehen können

1. März   16:0018:00

Das Netz vergisst nichts? Von wegen! Schätzungen über die durchschnittliche Bestandsdauer von Webseiten liegen bei maximal 100 Tagen. Die frühen Jahre des Web gelten bereits als quellenarme „Dark Ages“. Eine planvolle Archivierung des Web ist also dringend geboten, um künftige historische Forschung zu ermöglichen und das Digitale Kulturerbe zu bewahren. Problematisch sind dabei etwa die hohe Innovationsdynamik von Webformaten und deren zunehmende Algorithmisierung. Angesichts dieser und weiterer Herausforderungen widmet sich der Vortrag der Frage, wie eine gelingende Webarchivierung aussehen kann und sollte.

Referent: Jens Crueger, Technologie- und Digitalhistoriker, Studium der Geschichte, Philosophie und Soziologie an der Universität Bremen; bis 2020 Sprecher der GI Fachgruppe Langzeitarchivierung/Emulation (Emulation); bis 2019 zwei Legislaturperioden Landtagsabgeordneter in Bremen, u.a. Mitglied in der Bremischen Kulturdeputation; 2018 Gründung einer Agentur für Wissenschafts- und Politikkommunikation; Träger des Ludwig-Windthorst-Preises der Stadt Meppen

Details

Datum:
1. März
Zeit:
16:00–18:00
Webseite:
https://zuse-computer-museum.com/angebote/veranstaltungen-3/

Veranstalter

Kulturfabrik Hoyerswerda
Telefon
03571 2093330
E-Mail
dlienig@arcor.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

ZCOM Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda
D.-Bonhoeffer-Str. 1-3
Hoyerswerda, Sachsen 02977
Google Karte anzeigen
Telefon
03571 2096080
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Mediennetzwerk Lausitz